Aus aktuellem Anlass: die Griechenland Anforderungen im Wortlaut.

Ich selber bin ja kein Volkswirt, sondern kann nur aus einem gewissen Fundus an unternehmerischen  und rationalen Gedankengut schöpfen. Was ich aber weiß ist: vertraue keinen Medien :)

Deswegen, und aus Transparenzgründen, macht es manchmal Sinn,  sich die Quellen selber anzuschauen – hier sind die konsolidierten Anforderungen an die Griechenland Reformen im Wortlaut (englisch, unten den Link klicken)

Wenn ich mir das jetzt so durchlese finde ich da ehrlich gesagt keine Punkte an den ein Land erpresst oder irgendwelche übermäßigen Forderungen „von außen“ an die Bevölkerung gestellt werden.

Im Gegenteil: es ist eher davon die Rede, endlich Generika zu einem vernünftigen Preis den Leuten zur Verfügung zu stellen, Yachten über 10m vernünftig zu besteuern, oder über eine Zoll-Kontrolle Schwarzarbeit zu verfolgen um die Sozialkassen zu schonen.

Auch die (Teil-)Privatisierung von Häfen oder Flughäfen, das Verkaufen von 4g oder 5g Lizenzen finde ich jetzt nicht besonders dramatisch.

Streiten können wir uns über ein Renteneintrittsalter von 67, oder ob die Rentenkürzungen von 0,25, 0,5 bzw.  1% in Höhe des Bruttosozialproduktes nötig sein müssen, oder wie viel das wirklich bringt.

Was mir tatsächlich fehlt, sind Anforderungen und Pläne für die Banken – da finde ich hier nix. Die sichern nämlich ihre täglichen Geldspritzen mit Maßnahmen der EZB an – moment: sind da Kreditor und Besicherer ein und die selbe Institution? That won’t work, Manuel…. Darüber hinaus müssen Anleger, die extra in hellenische Anleihen investiert haben (Hedge Fonds, we see you), um unrealistische Renditen zu erzielen, diese Abschreiben: sorry, nur weil Ihr meint riesige Profite einfahren zu müssen, auf Kosten der Steuerzahler.

Alles in allem: es sollte kühler Kopf bewahrt werden. Ich sehe hier eher vernünftige als erpresserische Punkte und wundere mich zumeist, dass Griechenland diese Strukturreformen nicht aus eigenen Interesse angehen möchte?! Aber wahrscheinlich ist das der Punkt: wer ist schon „Griechenland“ – das Land scheint ja zerrissen aus Befürwortern und Gegner, schamlosen Profiteuren und Ausnutzern der letzten Jahrzehnte und auf der anderen Seite Menschen, die sich jetzt eine vernünftige Zukunft aufbauen wollen. Diesen sollte Europa helfen, ihre Pläne umzusetzen. Und gleichzeitig gegen renditehungrige Anleger abschirmen.

Update 1: wo man stochert… hier eine fancy timeline des 1. Griechenland „Bailouts“: http://www.theguardian.com/business/2010/may/05/greece-debt-crisis-timeline

Die HedgeFonds haben mit Hilfe der Rating Agenturen haben längst Kasse gemacht und sich verpieselt. Gezahlt haben’s…. die Steuerzahler. Aber: was hätte man auch anders machen sollen. Die richtigen Strukturen waren einfach nicht da. Aber was muss das auch für eine dämliche Situation für eine Angela Merkel sein, nach außen hin nie von Euro-Bonds sprechen zu dürfen, wenn es sie faktisch h ja schon gibt. Wenn Politik sich selber auf den Füßen steht… :-/

(Das schöne Beitragsbild ist von Sascha Kohlmann )

 

Textexpander: a handy tool for textcompletion

Textexpander comes as a handy osx tool: it let’s you create textsnippets being called by a hotkey, you can call and paste into any textfield… this is especially handy for textsnippets you need regulary (say standard email etc.). What is neat is that you can define variables which then can be filled in via a dropdown or textfield:

Screenshot 2015-06-22 20.59.13

It’s really worth the money.

 

PEAR PHP in local MAMP dev environment

Screenshot 2015-06-22 20.48.20

 

Depending on your php and MAMP version  you’ll find your pear installer somewhere like here:
/Applications/MAMP/bin/php/php5.6.2/bin

cd into that directory and install your pear packages like this:
sudo ./pear install Net_SMTP

You can find a db of all available pear packages here: https://pear.php.net/packages.php

Creating a Feedly RSS Subscribe Button

I always found it a bit frustrating to copy/paste feeds to feedly manually, so I stumbled upon this workaround, it works quite well, as there is no official chrome extension of feedly:

Screenshot 2015-04-09 11.04.33

1. Install RSS subscription extension (https://chrome.google.com/webstore/detail/rss-subscription-extensio/nlbjncdgjeocebhnmkbbbdekmmmcbfjd)
2. In options (chrome://extensions/ – click on options near “RSS subscription extension (by Google)) : click on “add…” button, put “feedly” in “description field and “http://www.feedly.com/home#subscription/feed/%s” in URL field.
3. Select feedly and click “Make default” (or optionally if you use only feedly, delete the other options it will be immediate when you click on icon if you have only one reader)
4. It’s done, now when visiting a website which provide RSS, you have a RSS icon in the multibox, clicking on it open Feedly and at the top of the feed, you have a “+Add” button letting you add it to feedly. Clicking on it open a dialog which allow you to select the categories.

(found here)

After a click on the „star“ the feed URL is pushed to feedly, and you just have to „+feedly“ there – pretty easy.

Working with Bamboo Paper and the iPad

You may remember the old, chunky Wacom Tablets, designers and illustrators were using with their Apple PowerPC G4 in the late 90s. Then the iPad came and some years later Bamboo Paper, a digital Notebook, made by Wacom (or acquired?!)

IMG_0080IMG_0081O

You can buy a pen as well (I got the solo), which really makes sense, though you can use it with your fingers also quite well.

Bamboo really changed the way I keep notes and even make concepts or presentations and use my iPad in a productive way. As I am into Keynote for presentation stuff, hand-drawn illustrations really give them a personal and individual touch – and it’s super simple.

You can organize your work into different notebooks with different paper styles – there is no OCR but I don’mind because I haven’t seen that working anywhere in a useful way yet.

You can share either single sheets or a whole notebook directly in your Dropbox in a Bamboo native format or as PDF.

 

 

Ingmar Bornholz digital home. About my life, IT and other stuff that matters – or not.